Gemeinde Alfeld Gemeinde Alfeld

Ortsteil Otzenberg

Lage

Die Einöde liegt etwas mehr als einen Kilometer nordöstlich des Ortszentrum von Alfeld, auf der Höhe zwischen Kursberg und Kegelheim. Etwa zweieinhalb Kilometer nördlich befindet sich die Bundesautobahn 6 (Nürnberg-Prag).

Einwohner

8

Stand: 31.12.2020

Geschichte

Der auf der Höhe zwischen Kursberg und Kegelheim gelegene stattliche Dreiseithof wurde 1280 erstmals erwähnt. Zu ihm gehören heute noch 350 Tagwerk, 35 ha Acker und 70 ha Wald. 1368 standen hier drei Huben, die dem Kloster Bergen gehörten. Ab 1510 lassen sich die Besitzer lückenlos nachweisen. Zeitweise teilten sich auch zwei Familien den Besitz. Eine Familie Feigel aus Otzenberg beschäftigte mehrmals das Gericht in Hersbruck. 1692 z.B. hatte der Andreas Feigel seine Magd, die aus Alfeld stammende Katharina Zecherlein geschwängert.1603 wohnte hier nur noch eine Familie. Die niedere Gerichtsbarkeit lag beim Pflegamt Hersbruck, Eigentümer war die Nürnberger Familie Hiner. Seit etwa 1813 gehört der Ort zur Gemeinde Alfeld. 1832 standen hier wieder drei Häuser mit 18 Einwohner und 1875 wurden 16 Bewohner gezählt. Im Jahr 1904 stand hier nur noch ein Wohngebäude mit 12 Einwohnern. 1914 wurde eine Blechflasche voll Münzen gefunden, die der damalige Besitzer Leonhard Stich im 30jährigen Krieg versteckt hatte. Im Wohnzimmer des 1919 von Heinrich Fischer, dem Großvater des heutigen Besitzers, errichteten Wohnhauses hängt ein „Ehrenblatt“ von 1932, das bestätigt, dass der Hof nachweisbar durch öffentliche Bücher, Urkunden und Rechtstitel seit mindestens 1656 im Familienbesitz des Geschlechts Maul-Fischer ist und diese seither die „Scholle heiliger Heimaterde bestellt, bewohnt und bewirtschaftet.“ Kriegsnot, Teuerung und Friedenszeit wurden mit treuer bäuerlicher Arbeit durchgestanden. Meistens waren am Hof, außer den Familienmitgliedern noch drei Mägde, drei Knechte und 1 Hirtenbub noch beschäftigt. Der letzte Knecht, Leonhard Haas aus Alfeld, ging 1959 vom Hof. 1993 hatte der Einzelhof noch fünf Bewohner und heute sind sie zu neunt in der Großfamilie, die Kinder müssen zur Grundschule nach Alfeld und zur Hauptschule nach Happurg

 (Siehe auch unter Landwirtschaft und Gewerbe und unter Kriegsende.)

 

Otzenberg

So finden Sie Otzenberg

Galerie

Gemeinde Alfeld

Öffnungszeiten Gemeindeamt Alfeld:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 17:00 bis 18:30 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung (09157 236 oder 0151 12760690)

Öffnungszeiten Rathaus Verwaltungsgemeinschaft Happurg:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Bankverbindung Gemeinde Alfeld:

Sparkasse Nürnberg

IBAN: DE02 7605 0101 0190 0520 01

Raiffeisenbank Hersbruck

IBAN: DE27 7606 1482 0000 7365 38

Kontakt

Am Kühberg 1
91236 Alfeld
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09157 236 oder 0151 12760690