Gemeinde Alfeld Gemeinde Alfeld

Ortsteil Wörleinshof

Lage

Der Weiler liegt im Dreieck Alfeld-Lieritzhofen-Nonnhof, zwei Kilometer südwestlich von Alfeld. Etwa 700 Meter nördlich befindet sich die Autobahn A 6 (Nürnberg-Prag).

Einwohner

16

Stand: 31.12.2020

Gemeinde

Der Weiler liegt im Dreieck Alfeld-Lieritzhofen-Nonnhof und wurde 1446 erstmals als Einzelgehöft erwähnt. Nachdem dieses 1556 niedergebrannt war, wurde 1843 etwas weiter nördlich ein Gehöft von Lorenz Meier aus Lieritzhofen neu errichtet und hatte die Lieritzhofener Haus-Nr. 26. Im Jahr 1875 wohnten hier 15 und 1904 nur noch fünf Menschen, die gehörten zur Gemeinde Pollanden, schulisch zu Lieritzhofen, kirchlich und postalisch zu Alfeld. Bei der Eingemeindung 1971 wohnten hier 8 Menschen und im Juni 2005 in dem, zum Weiler mit 3 Wohngebäuden gewachsenen, Ortsteil zwölf Leute. Hierfür wurde eine vorbildlich biologische Pflanzenkläranlage angelegt. Im Sommer 2005 wechselte der Besitzer, die neuen Eigentümer beabsichtigten einen Reiterhof daraus zu machen. Unterhalbdes Ortes befindet sich eine vorbildlich angelegte biologische Pflanzenkläranlage, Siehe auch unter Stromversorgung und Gastronomie!

Weitere Informationen folgen!

Wörleinshof

So finden Sie Wörleinshof

Gemeinde Alfeld

Öffnungszeiten Gemeindeamt Alfeld:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 17:00 bis 18:30 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung (09157 236 oder 0151 12760690)

Öffnungszeiten Rathaus Verwaltungsgemeinschaft Happurg:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Bankverbindung Gemeinde Alfeld:

Sparkasse Nürnberg

IBAN: DE02 7605 0101 0190 0520 01

Raiffeisenbank Hersbruck

IBAN: DE27 7606 1482 0000 7365 38

Kontakt

Am Kühberg 1
91236 Alfeld
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09157 236 oder 0151 12760690